Fußball-Profi Josh Cavallo outet sich

Quickie vom 30. Okt. 2021, eingestellt von StevenStgt
gayrechte  |   Es waren nur wenige Worte. Sie waren gut gewählt, sie entfalten eine riesige Wucht. "Ich bin ein Fußballer und ich bin schwul", sagte der australische Profi Josh Cavallo in einem Video-Statement, das am frühen Mittwoch europäischer Zeit über die sozialen Netzwerke verbreitet wurde.

Das Echo ist riesig. Er erfährt viel Zuspruch. Auch in Deutschland.
"Das ist ein großartiger Schritt von Joshua Cavallo. Die Reaktionen zeigen, dass wir auf einem sehr guten Weg sind im Thema Homophobie im Fußball", sagt Alexander Wehrle, der Geschäftsführer des Bundesligisten 1. FC Köln.

Dass diese Nachricht von Australien aus so ein großes mediales Echo erzeugt, zeigt aber auch, dass wir noch nicht dort angekommen sind, wo wir hinwollen, nämlich zu einem normalen Umgang beim Thema Homosexualität im Profi-Sport.
Quelle: LSVD
» zurück