Auswirkungen der Corona-Pandemie auf LSBTIQ+

Quickie vom 16. Mai 2021, eingestellt von StevenStgt
szene  |   Welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf lesbische, schwule, bisexuelle, trans* und intergeschlechtliche Menschen? Eine Studie der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld gibt Antworten.

Lockdown, Kontaktbeschränkungen, Ausgangssperren - die Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie haben großen Einfluss auf Alltag und Wohlbefinden aller Menschen. Erstmals hat eine bundesweite Studie der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld nun Initiativen zu den Auswirkungen befragt, deren Angebote sich an lesbische, schwule, bisexuelle, trans* und intergeschlechtliche Personen (kurz LSBTIQ*) richten.

Wenig überraschend: Die Pandemie wirkt sich auf eine große Mehrheit negativ aus. Fast alle Initiativen, 93 Prozent, die Angaben zum Gesundheitszustand ihrer Nutzer*innen machten, vermuteten eine Verschlechterung des psychischen Gesundheitszustands, zwei Drittel, 67 Prozent, eine Verschlechterung des körperlichen Gesundheitszustands.
Vor allem Einsamkeit und psychische Schwierigkeiten wie Depressionen oder Ängste hätten zugenommen.

Die Initiativen berichten außerdem von einer wahrgenommenen Zunahme von Gewalterfahrungen ihrer Nutzer*innen sowohl im privaten als auch im öffentlichen Raum.
Mehr als die Hälfte, 56 Prozent, berichten von einer Zunahme von Gewalterfahrungen zu Hause, im öffentlichen Raum knapp ein Viertel, 22 Prozent. Davon besonders betroffen sind etwa obdachlose und wohnungslose Personen, schwarze Personen und People of Color oder Menschen mit Migrations- oder Fluchterfahrung.

Drei Viertel der Organisationen schätzen, dass ihre Nutzer*innen infolge von Lockdown und Kontaktbeschränkungen finanzielle Schwierigkeiten bekommen haben oder sich diese vergrößerten.
Und auch für einen beträchtlichen Teil der Initiativen selbst hat die Pandemie finanzielle Folgen: Für knapp ein Drittel von ihnen, 28 Prozent, hat sich die finanzielle Situation durch die Pandemie verschlechtert.
Quelle: ZDF

weitere Infos » online
Bundesstiftung Magnus Hirschfeld » online
» zurück